Umsatzsteuer optieren – europaweit clever handeln

Jetzt europaweit optieren

Umsatzsteuer optieren und Kosten sparen

Verkauft ein Onlinehändler europaweit, wird er mit verschiedenen Umsatzsteuersätzen der EU- Länder konfrontiert. Die Umsatzsteuersätze unterscheiden sich von Land zu Land und können von 17% in Luxemburg bis zu 25% in Kroatien reichen. Daher kann es im Onlinehandel sinnvoll sein eine Optierung zur Umsatzsteuer durchzuführen.

Wann macht ein Verzicht auf Lieferschwelle Sinn?

Grundsätzlich macht es Sinn eine Optierung zur Umsatzsteuer durchzuführen, wenn Ware aus einem Lagerland mit höherem Steuersatz in ein Bestimmungsland mit niedrigerem Steuersatz geliefert wird.

Versendet man seine Ware beispielsweise aus Deutschland nach Luxemburg, kann es wirtschaftlich Sinn machen eine Optierung von Deutschland nach Luxemburg vorzunehmen. Das bedeutet, dass man den luxemburgischen Umsatzsteuersatz von 17%, statt den deutschen Umsatzsteuersatz von 19%, auf Warensendungen aus Deutschland nach Luxemburg fakturiert.

Mit TaxHub© schnell und korrekt Optierungsanträge stellen und europaweit optieren

Mit unserer Onlineplattform TaxHub© können Optierungsanträge ganz einfach gestellt werden. DutyPay unterstützt Sie bei der europaweiten Optierung zur Umsatzsteuer.

  • Optierungen in der gesamten EU
  • Stellung von Optierungsanträgen
  • Experten mit Erfahrung für Umsatzsteuer Optierung in der EU

Sie wollen sich auf Ihr wesentliches Tagesgeschäft konzentrieren und in Sachen Umsatzsteuer optimal aufgestellt sein?

Kontaktieren Sie uns jetzt und sparen Sie Zeit und Kosten. Wir übernehmen für Sie Optierungen in allen EU-Staaten.

Jetzt europaweit optieren